Eleonora Elisabeth v. Nordeck zur Rabenau
(PN 10403)

Familienübersicht auf Tafel 1 b und 1 ba

Vater: Johann v. Nordeck zur Rabenau 1Henkel, Ms Nr. 136, 190; Quelle ein Familienstammbuch 2Johann v. Nordeck zur Rabenau lebte [lt. Henkel, Ms Nr. 136] auf dem Schwalbach’schen Gut in Cleeberg. Demnach dürfte es aus der Mitgift oder dem Erbe seiner Frau stammen.Mutter: Maria Ruffina v. Schwalbach 3Henkel, Ms Nr. 136, 190; Quelle ein Familienstammbuch
Geboren: Getauft:
erwähnt:
Verstorben: Bestattet:
Eheschließung: 13. Juni 1705 in Londorf 4Henkel, Ms Nr. 136, 190; Quelle ein Familienstammbuch
Ehepartner: Philipp Ludwig v. Buseck
Kinder:
Name

Geboren

Verstorben / erwähnt
Sohn26. Juni 17071708
Ludwig Georg Friedrich v. Buseck1709
Sophia Friderica Christina v. Buseck1712
Charlotta1714

Zur Person:

Belege:

1710 Dezember 10
Georg Moritz von Nordeck zu Rabenau und seine Frau Anna Maria  [geb. v. Nordeck zur Rabenau] [2] verkaufen für 4000 Gulden ihre Hälfte des freiadeligen Nordeck’schen Gutes zu Cleeberg mit Zubehör an Philipp Ludwig v. Buseck und dessen Frau Eleonore Elisabeth geb. von Nordeck zu Rabenau.
HHStAW Bestand 354 Nr. U 41; Regest nach arcinsys.hessen.de


Quellen:

Literatur:
Heinrich Henkel, Manuskript zur Familiengeschichte der Familie v. Nordeck zur Rabenau, unpubliziertes Manuskript


  • 1
    Henkel, Ms Nr. 136, 190; Quelle ein Familienstammbuch
  • 2
    Johann v. Nordeck zur Rabenau lebte [lt. Henkel, Ms Nr. 136] auf dem Schwalbach’schen Gut in Cleeberg. Demnach dürfte es aus der Mitgift oder dem Erbe seiner Frau stammen.
  • 3
    Henkel, Ms Nr. 136, 190; Quelle ein Familienstammbuch
  • 4
    Henkel, Ms Nr. 136, 190; Quelle ein Familienstammbuch
Nach oben scrollen