Ludwig v. Buseck
(PN 1146)

Familienübersicht auf Tafel Bruchstücke ältere Linie 1a

Vater: Diemar v. BuseckMutter:
Geboren: Getauft:
erwähnt: von 1238 bis
Verstorben: Bestattet:
Eheschließung:
Ehepartner:
Kinder:
Name

Geboren

Verstorben / erwähnt

Zur Person:

Belege:

1238, Okt.
Das Kl. Arnsburg hat den Ritter Rudolf v. Burkhardsfelden vor dem Mainzer Sendgericht angeklagt. Als seine Rechtsvertreter hat er u.a. Helfrich v. Trohe und Dammo v. Buseck gewonnen. Neben anderen Regelungen ergeht für ihn das Verbot, in Burkhardsfelden eine Burg zu bauen.
Zeugen sind u.a.: der Pleban Siegfried von Reiskirchen, Friedrich Fleck von Lich. Von Buseck: Sigenand, der Richter Dammo, Helfrich v. Trohe, Ludwig, der Sohn Dimars, die Brüder Dammo und Johann von Trohe, Dammo, der Bruder Flecks, (unter den Mönchen) Bruder Heinrich von Beuern
Orig.: Lich Arnsburger Archiv, Heimenrode


Quellen:

Literatur:


Nach oben scrollen