Johannes Baptist Ignatius v. Buseck
(PN 1153)

Familienübersicht auf Tafel Epp. d

Vater: Johann Philipp Constantin Joseph Matthias v. BuseckMutter: Rosina de Carle á Figeac
Geboren: Getauft: 8. August 1756 in Hünfeld 1Kirchenbuch Hünfeld
erwähnt:
Verstorben: 13. Januar 1792 in Siegburg 2Wisplinghoff, S. 180fBestattet: in der Krypta der Abtei Siegburg 3Wisplinghoff, S. 180f

Zur Person:

Prior im Stift Siegberg 4Gotha, S. 176
Johann Baptist Innozenz Ferdinand v. Buseck leistete am 16. April 1778 Profeß, wurde am 29. Aug. 1779 zum Priester geweiht, ist am 16. Febr. 1786 als Prior bezeugt, starb am 13. Jan. 1792 und wurde in der Krypta der Abtei in der unteren Reihe begraben. Er wurde geboren am 8. Aug. 1756. Seine Eltern waren Johann Philipp Vonstantin von B. und Maria Rosina de Carle zu Fischbach (Siegburg, Akten 488 I Bl. 28, Akten 476; Hs. P XII 4, 48). Die Familie stammte aus der Gegend von Gießen.5Wisplinghoff, S. 180f

Belege:

1773, Dez. 14
Johann Baptist v. Buseck aus Hünfeld ist als Poet. Imm. in Fulda
Leinweber


Quellen:

Literatur:
Genealogisches Handbuch des in Bayern immatrikulierten Adels Bd. VI, Neustadt an der Aisch/Mittelfranken 1957 – Gotha
Josef Leinweber: Verzeichnis der Studierenden in Fulda, Ffm 1991
Erich Wisplinghoff: Die Benediktinerabtei Siegburg, Berlin 1975


  • 1
    Kirchenbuch Hünfeld
  • 2
    Wisplinghoff, S. 180f
  • 3
    Wisplinghoff, S. 180f
  • 4
    Gotha, S. 176
  • 5
    Wisplinghoff, S. 180f
Nach oben scrollen