Barbara Catharina Maria Stümmel v. Lindheim
(PN 12202)

Familienübersicht auf Tafel 1 b und Tafel 4 c

Vater: Engelbert Magnus Stümmel zu Lindheim 1Fahne S. 25Mutter:
Geboren: Getauft:
erwähnt:
Verstorben: 28. Februar 1663 in Gießen 2HStAD E 12 Nr. 15/11Bestattet: 6. März 1663 in GießenFB Gießen 548; stirbt im Alter von 56 Jahren[/mfn]
Eheschließung: I. oo
Ehepartner: NN; + vor 1649 3HStAD E 12 Nr. 15/9

Eheschließen: II. oo nach 1647

Ehepartner: Ulrich Eberhard v. Buseck
Kinder:
Name

Geboren

Verstorben / erwähnt

Zur Person:

Belege:

1649, Juli 13 (1679) 1684
Eheverträge zwischen dem Hessen-Darmstädtischen Rat Ulrich Eberhard von Buseck und Witwe Barbara Catharina Maria geb. Stümmel von Lindheim. Barbara Catharina verschreibt Ulrich Eberhard 2.000 Gulden aus ihren erbeigenen adelichen Gütern zu Lindheim. Ulrich Eberhard verschreibt ihr dieselbe Summe aus seinen adelichen Gütern in Alten-Buseck für den Fall, dass er ohne gemeinsame Kinder zu hinterlassen vor ihr verstirbt. Im Detail soll sie aus ihrem Wittum jährlich 100 Gulden beziehen und nach ihrem Tode das Wittum an seine Erben zurückfallen. Im Falle seines Todes kann sie ihrn Witwensitz bei seinen Kindern erster Ehe in Alten-Buseck nehmen. Sollten sie und die Kinder nicht miteinander wohnen können, so soll sie seine adeliche Behausung in Gießen, die er von den Schautanzischen Erben erkauft hat als Witwensitz gestellt werden. Dazu soll sie ihren besten Unterhalt bekommen. Aus des Herrn Hauptmanns Großmühle unter Alten-Buseck soll sie 30 Achtel Korn Gießer Maß und 2 Schweine zum mästen. Aus den adelichen Gütern zu Alten-Buseck 12 Achtel Gerste, 2 Achtel Weizen, 1 Achtel Erbsen und 15 Achtel Hafer Gießener Maß. Aus anderen Gefällen soll sie 50 Gulden, den Gulden zu 27 Albus erhalten. 15 Hühner, 6 Gänse, 2 Wagen Heu und 10 Wagen Brennholz soll sie jährlich aus Alten-Buseck nach Gießen gebracht bekommen. Dazu drei gute Milchkühe und 4 Schweine von dem vorhandenen Vieh. Sie darf den Garten und den Acker ihres Gatten vor Gießen im Schwartzenloch gebrauchen.
Zeugen waren: Johann Philipp v. Buseck gen. Münch, Georg Philipp v. Buseck, Ludwig Baltzer v. Weitolshausen gen. Schrautenbach und Hans Ebert Wolfskehl von Vetzberg
HStAD E 12 Nr. 15/9

posthum
1663-66

Nachlaß der Barbara Katharina v. Buseck geb. Stümmel v. Lindheim. Sie hinterlässt ihrem Gatten Ulrich Eberhard v. Buseck 2.000 Gulden. Ihrem Stiefsohn Joh. Philipp v. Buseck vermacht sie 50 Gulden.
HStAD E 12 Nr. 15/11


Quellen:
HStAD = Hessisches Staatsarchiv Darmstadt

Literatur:
Anton Fahne: Geschichte der adligen Familie von Stommel in ihren verschiedenen Linien am Rhein, in Hessen und in der Wetterau, als Manuskript gedruckt, Düsseldorf, 1845
Otto Stumpf: Das Giessener Familienbuch 3 Bde., Gießen 1974
Anton Utz: Vivit post Fonera Virtos. Das ist Letzte Ehren-Seule, auff das … von Ihrer – Gestr. Herrn Amptmann Busecken, adlichen Tisch Genossen; Gießen 1663



  • 1
    Fahne S. 25
  • 2
    HStAD E 12 Nr. 15/11
  • 3
    HStAD E 12 Nr. 15/9
Nach oben scrollen