Johann Reinhard v. Hornberg
(PN 17201)

Einordnung s. Tafel 4 c

Vater: Johann Ludwig v. Hornberg 1Kindler S. 110 Mutter: Helena Bletz v. Rottenstein 2Kindler S. 110
Geboren: Getauft:
erwähnt: wenigstens bis 1676
Verstorben: vor 1686Bestattet:
Eheschließung: vor 1650
Ehepartner: Anna Agnes v. Buseck gen. Münch
Kinder: 3Kinder meist nach Kindler S. 110
Name

Geboren

Verstorben / erwähnt
Philipp Jacob v. Hornberg
Joh. Reinhard v. Hornbergoo 1686 Liberta Milchling von und zu Schönstatt 4HStAM Best. Urk. 50 Nr. 664
Georg Friedrich v. Hornbergwohl letzter des Geschlechts 5Kindler S. 110
Clara Anna Helena v. HornbergI. oo Philipp Wilhelm v. Steinling
II. oo Hermann Wilhelm Spiegel zum Desenberg 6Eine Tochter dieser Ehe, Louise Sophie von Spiegel zum Desenberg, heiratete 1727 Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt, Landgraf von Hessen-Darmstadt
+ im April 1724
Margaretha Lucretia v. HornbergI. oo Johann Ludwig v. Minnigerode
II. oo Eberhard Friedrich v. Neipperg
12. Juni 1686
Johanna Sophia v. Hornbergoo v. Neipperg
Clara Anna Sabina v. Hornberg

Zur Person:

Königl. Schwedischer und dann Niederl. Alten Gouverneurs in Covertin und Obristen zu Roß

Belege:

1650 Februar 24
Johann Philipp v. Buseck gen. Münch verkauft sein freies Gut Fiddemühle im Amt Rauschenberg sowie seinen Hof in Ernsthausen für 9.000 Taler an seinen Schwiegersohn Johann Reinhard v. Hornberg und dessen Ehefrau Anna Agnes, geborene v. Buseck.
HStAM Bestand Urk. 13 Nr. 1601

1660
Johann Reinhard v. Hornberg an Georg Milchling von Schönstadt über Hornbergs Kriegsdienst auf Seeland und seinen Wunsch sich zur Ruhe zu setzen und die Fiddemühle zu verkaufen
HStAM Best. 340 Milchling von Schönstadt Nr. 468; Regest nach arcinsys.hessen.de

(1654) 1672
Beschwerde des Obristen v. Hornberg auf der Fiddemühle wegen Einschränkung seiner Jagdgerechtigkeit
HStAM Best. 19 b Nr. 1366; Regest nach arcinsys.hessen.de

1676
Beschwerde des Obristen Johann Reinhard v. Hornberg über die mehrfach unterlassene Reinigung der Wohra, deren Überflutungen das Hornbergsche Gut Fiddemühle schädigen, auch Bitte um Abstellung von Mängeln hinsichtlich einer [mit der Fiddemühle in Verbindung stehenden Tuch]stiftung für die Armen in Ernsthausen, Halsdorf und Wolferode
HStAM Best. 17 d Nr. von Hornberg 1; Regest nach arcinsys.hessen.de

1686 Februar 03
Eheberedung zwischen Joh. Reinhard v. Hornberg Erbherrn zur Fidemöhlen, der vereinigten Niederlande Rittmeister, Sohn des verstorbenen Joh. Reinhard von Hornberg, Königl. Schwedischen und dann Niederl. Alten Gouverneurs in Covertin und Obristen zu Roß, und der Frau Anna Agnes v. Buseck gen. Münch, und Liberta Milchling von und zu Schönstatt, Tochter des Obervorstehers der hohen Hospitalien in Hessen und hess. Samthofgerichtsrats in Marburg George Milchling von und zu Schönstatt, und der Anna Catharina geb. von Westphahlen.
HStAM Best. Urk. 50 Nr. 664; Regest nach arcinsys.hessen.de


Quellen:
arcinsys.hessen.de
HStAD = Hessisches Staatsarchiv Darmstadt
HStAM = Hessisches Staatsarchiv Marburg

Literatur:
Julius  Kindler von Knobloch: Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 2); Heidelberg 1905


  • 1
    Kindler S. 110
  • 2
    Kindler S. 110
  • 3
    Kinder meist nach Kindler S. 110
  • 4
    HStAM Best. Urk. 50 Nr. 664
  • 5
    Kindler S. 110
  • 6
    Eine Tochter dieser Ehe, Louise Sophie von Spiegel zum Desenberg, heiratete 1727 Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt, Landgraf von Hessen-Darmstadt
Nach oben scrollen