Elisabeth v. Buseck
(PN 1764)

Familienübersicht auf Tafel 1 a

Vater: Macharius v. BuseckMutter: Liese Lesch v. Mühlheim
Geboren: Getauft:
erwähnt: von 1538 bis
Verstorben: Bestattet:
Eheschließung:
Ehepartner: Marx Lesch v. Mühlheim
II. oo mit Maria v. Trohe

Zur Person:

Belege:

1529, Juli 9
Johann v. Buseck und seine Ehefrau Margarethe verkaufen dem Grafen Philipp zu Nassau und Saarbrücken ihren großen und kleinen Zehnten zu Diedenhausen „ so .. weit die gantz marck abbetzirckt unnd ein begriffe hat“ gegen dessen Hof zu Weidenhausen und gegen die bede von Johann [von] Buseck 2 Höfen zu Atzbach im Betrage von 2 Gulden 1 Ort jährlich
– es siegelt für Margarethe v. Buseck deren Schwager Marx Lesche
– gebenn am Freitag nach Kiliani 1529
Abschrift 16. Jh. Papier
Darunter bemerkt, daß obige Urk. auf Pergament geschrieben und daß Wachs für 2 Siegel angehängt sei, ohne Siegelabdruck.
HHStAW: in 121 Akten: von Buseck 1

1538 Februar 26
Kloster Altenberg verkauft dem Marx Lesch zu „Molheim“, Obervogt zu Wetzlar und Amtmann zu Königsberg (?), und dessen Frau Elisabeth geborene von Buches seinen eigenen freien Hof zu Krofdorf mit im einzelnen benannten Zubehörstücken.
Ausf. Perg. – 2 Siegel, des Klosters Altenberg und der Abtei Rommersdorf (durch dessen Abt Thomas von Dievelich) fehlen.
HHStAW: Abteilung 91 Kloster Altenberg Nr. 23


Quellen:

Literatur:


Nach oben scrollen