Trohe

Lage/Anschrift: 35418 Buseck – Trohe
Ersterwähnung: 1327 1HStAD Bestand A3 Nr. 156/2
Belege

Trohe ist Ausland, so weiß es der Volksmund bis heute zu berichten.
Zumindest für frühere Zeiten hatte er damit Recht. Trohe gehörte nie zum Busecker Tal. Verwaltungtechnisch, politisch und Gerichtstechnisch nahm es eine Sonderstellung innerhalb des geographischen Raumes ein, der als Busecker Tal bezeichnet wid. Es war eine Enklave, hatte ein eigenes Gericht und unterstand dem hessischen Landgrafen. Rein theoretisch mussten seine Einwohner mit alles Gütern die sie aus Trohe transportierten Zollschranken passieren.
Mit dem Busecker Tal verband Trohe nur seine abgeschlossene Lage, umgeben von Gemeinden des Busecker Tales und seine kirchliche Zugehörigkeit zu Alten-Buseck – die bis heute andauert.

Ursprünglich scheint der Ort fest in der Hand der Familie v. Trohe gewesen zu sein. Sie verließ ihn allerdings schon früh und die Besitzungen gingen an Familien über, die ihren Stammsitz außerhalb des Busecker Tales hatten.

Darstellung von Trohe auf dem Kupferstich.

Darstellung von Trohe auf dem Kupferstich.
(c) Heimatkundlicher Arbeitskreis Buseck e. V.

Mag dies der Grund sein warum wir Trohe immer in der Hand der hessischen Landgrafen finden? Trohe hat eine seltsame geschichtliche Stellung. Es lag mitten im Busecker Tal, gehörte aber nicht zu diesem, sondern dem Landgrafen.
Kirchlich allerdings gehörte es soweit wir es zurück verfolgen können zu Alten-Buseck, und mit diesem ursprünglich zur Kirche von Großen-Buseck.

Zum 1. Oktober 1971 schloss sich die Gemeinde Trohe freiwillig der Gemeinde Großen-Buseck an. Seit dem 1. Januar 1977 gehört es zur Großgemeinde Buseck.

Senfft zu Pilsach

Etwas zur Familie und ihren Beziehungen zu Buseck und/oder dem Busecker Tal.

Trohe 1830

Trohe hatte 24 Häuser und 145 evangelische Einwohner. Der Ort hat 2 Mahlmühlen, womit 1…

Belzer Mühle

Die Belzer Mühle wurde 1727 von Johann Philipp Neeb errichtet. Nach einer langen und wechselvollen…

Troher Mühle

Troher Mühle – überarbeiten weitere Namen: unbekannt Lage/Anschrift: Rödgener Str. 18, 35418 Buseck- TroheZustand: stillgelegt…

Troher Motte

In der Ortsmitte von Trohe wurde der Hügel einer Motte angeschnitten. Dies ist eine Burg,…

Literatur:
Günther Hans: Buseck. Seine Dörfer und Burgen; Buseck 1986
Thomas Rühl: 1210 – 2010 : Orts-Chronik zum 800-jährigen Jubiläum von Trohe; Lollar-Ruttershausen 2011

weitere Literatur zu Trohe …


  • 1
    HStAD Bestand A3 Nr. 156/2
Nach oben scrollen